Students from Split - Croatia
Studenten aus Split – Kroatien

Geniale Entdeckung von Split-Studenten auf Helichrysum-Öl

Das haben Studenten des Aufbaustudiums Biologie und Chemie an der Fakultät für Naturwissenschaften in Split im Rahmen des Projekts „Biochemie ätherischer Öle“ festgestellt Helichrysum ätherisches Öl verursacht den Tod von Brustkrebszellen, weshalb sie mit dem Rektorenpreis ausgezeichnet wurden.


-Das Ziel dieses Projekts war es, die Auswirkungen von ätherischem Öl aus mediterranen Pflanzen auf gesunde und krebserregende menschliche Zellen zu untersuchen. Untersuchungen haben gezeigt, dass ätherisches Helichrysumöl den Tod von Brustkrebszellen verursacht, was Wissenschaftlern eine Orientierungshilfe für weitere Forschungen bietet.

Diese Nachricht war Grund genug, die Verantwortlichen für diesen Erfolg zu besuchen. Zvonimir Jazo, Projektleiter, schilderte uns zunächst, wie sie zu dieser Entdeckung kamen.

Schwerpunkt der Forschung

Unsere Forschung konzentrierte sich auf die Untersuchung natürlicher Verbindungen in ätherischen Ölen, deren biologische Aktivität nützliche Anwendungen haben könnte. Alle Untersuchungen wurden mit ätherischen Ölen durchgeführt, die durch Destillation aus einer Wildpflanze isoliert wurden. Die Sammlung von Wildpflanzen erfolgte an ökologisch akzeptablen Orten in ganz Dalmatien, von der Insel Dalmatien Sipan zum Kornati, eine Probe von Helichrysum stammt von Herzegowina.

Am Mediterranean Institute for Life Studies wurden Studien zur biologischen Aktivität von ätherischen Ölen aus Salbei und Helichrysum auf gesunde Hautzellen und Brustkrebszellen durchgeführt. Mein Dank gilt der Leitung und Koordinatorin des Instituts, Dr. sc. Branka Bernhard, und der Leiter der wissenschaftlichen Gruppe Biologie der Robustheit DR. SC. Katarina Trajković, über die ausdrückliche Unterstützung und Möglichkeiten, in ihrem Labor für Zellkulturen zu arbeiten.

Ohne die Unterstützung des Instituts wäre unser Projekt nicht realisierbar. Mein besonderer Dank gilt dem Mitglied der genannten wissenschaftlichen Gruppe, meiner Kollegin Vlatka Paštar, die zwei Teilnehmer des Projekts darin geschult hat, selbstständig mit den Stationen zu arbeiten

Zvonimir Jazo – studentischer Projektleiter
Helichrysum plant - healing miracle
Helichrysum italicum – Immortelle

Die erhaltenen Ergebnisse werden korrekter als positive experimentelle Beobachtung definiert

Nach dem Projekt „Biochemie des ätherischen Öls“ ausgezeichnet wurde Sonderpreis des Rektors, sensationelle Neuigkeiten über die Entdeckung von Split-Studenten wurden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Ich würde die erzielten Ergebnisse nicht als Entdeckung charakterisieren, wir haben kein Heilmittel für Brustkrebs gefunden, die erzielten Ergebnisse werden korrekter als positive experimentelle Beobachtung definiert.

Unsere gesamte Forschung kann als Vorstudie charakterisiert werden, die anderen Wissenschaftlern und moderneren Labors eine Anleitung für weitere und detailliertere Experimente bietet.

Zvonimir Jazo – studentischer Projektleiter

Was nach dem Rektorenpreis in den Medien nicht erwähnt wurde und was ich als Projektleiterin als besonderen Erfolg betrachte, ist der Einsatz der Elektronenmikroskopie zur Untersuchung der Zelloberfläche. Durch Literaturrecherche erdachten und entwickelten die Studierenden selbstständig ein einfaches Protokoll, nach dem die äußere Oberfläche der Zellmembran adhärenter Zellen abgebildet werden kann. Dieses Protokoll kann von Naturwissenschaftlern und Medizinern für ihre Forschungszwecke genutzt werden, sagt Projektleiter Jazo.

Besonders dankbar sind sie der Universität und der Fakultät, ohne deren Hilfe ihr Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Seit einigen Jahren führen sie aktiv Ausschreibungen durch, in denen Mittel zur Finanzierung studentischer Projekte in verschiedenen Kategorien vergeben werden. Es ist ein Wettbewerb, bei dem sich alle interessierten Studierenden mit ihren Projekten bewerben können. Ohne die finanzielle und administrative Unterstützung der Universität Split würden viele studentische Projekte nur auf der Ebene einer Idee bleiben. Die Möglichkeit der eigenständigen Organisation von Forschungsprojekten bedeutet für die Studierenden viel bei der Entwicklung ihrer Karriere, dem Sammeln von Erfahrungen im Schreiben, der Organisation und Teilnahme an einem wissenschaftlichen Projekt sowie allen im Rahmen des Projekts vorgesehenen Aktivitäten.

Die Fakultät für Chemische Technologie hat die Studierenden maßgeblich durch die Bereitstellung von Laborräumen und -geräten unterstützt. Verfahren zur Isolierung ätherischer Öle aus gesammeltem Pflanzenmaterial wurden im selben Labor durchgeführt, in dem Professoren ihre Projekte durchführen.

Wir hatten die maßgebliche Unterstützung unserer Professoren, besonders möchte ich unserem Dekan danken Prof. DR. SC. Igor Jerkovic, der uns die Nutzung ermöglicht hat GC-MS-Geräte für die Analyse ätherischer Öle und doc. DR. SC. Zvonimir Marijanovic, der uns dabei geholfen hat Analyse. Die Unterstützung und Anleitung der Studenten während der Forschung wurde von einem Postdoktoranden zum Ausdruck gebracht DR. SC. Ivana Carew. 2019 präsentierten Studierende die wissenschaftlichen Ergebnisse dieser Zusammenarbeit mit einer Posterpräsentation auf dem internationalen Kongress „Crossroads in Life Sciences“ in Lovran, der von der organisiert wurde Kroatische Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie.

Happy atmosphere
Schüler und Lehrer in fröhlicher Atmosphäre nach der Entdeckung

Neu ausgestattete Labors bieten uns alle Voraussetzungen für eine Qualitätsarbeit

Nachdem uns Zvonimir ausführlich erklärt hat, was ihre Leistungen sind, sind wir vom Thema abgekommen und haben die Studierenden beider Fakultäten gefragt, ob sie mit den Bedingungen ihrer akademischen Ausbildung zufrieden sind.

  • Die Studienbedingungen an der Fakultät für Naturwissenschaften in Split sind extrem hoch. Unsere Lehrer sind sehr qualifiziert, aufgeschlossen und entgegenkommend, und die neu ausgestatteten Labors bieten uns alle Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Arbeit. Auch werden wir immer ausführlich und rechtzeitig über die Möglichkeiten der internationalen Zusammenarbeit wie Schüleraustausch, Berufspraktikum und ähnliches informiert. Dies sind nur einige Aspekte, mit denen wir sehr zufrieden sind, und wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Fakultät bedanken, die für die Umsetzung einer so hohen Qualität der Ausbildung verantwortlich sind.

  • Was wir unbedingt verbessern möchten, ist die Einbindung von Studierenden in Forschungsprojekte. Leider machen immer noch viele von ihnen ihren College-Abschluss, ohne an zusätzlichen Aktivitäten teilzunehmen. Zu Unrecht herrscht die Ansicht vor, dass es zu schwierig und vielleicht unmöglich ist, weit von der Wahrheit entfernt zu sein. In Zukunft würden wir uns sicherlich wünschen, dass experimentelles Arbeiten den Studierenden näher gebracht wird. Die in einem solchen Projekt gewonnenen Erfahrungen und Bekanntschaften sind ein unverzichtbarer und wertvoller Bestandteil der Hochschulbildung. Wir sind sehr dankbar, dass wir viele Möglichkeiten für Arbeit und Fortschritt haben, und wir hoffen, dass andere sie erkennen und sich mutig neuen Herausforderungen stellen, sagt Student Ena Ivic, die an der Umsetzung des Projekts beteiligt waren.

Das sieht auch ihre Kollegin von der Fakultät für Chemische Technologie so.

  • Der Rektorenpreis ist das Ergebnis der guten Rahmenbedingungen, die wir an der Fakultät für Chemische Technologie vorfinden, sowie der exzellenten Kommunikation mit den Professoren. Unsere Fakultät verfügt über modern ausgestattete Labore, die in kleinen Gruppen arbeiten, was es den Studierenden ermöglicht, den Stoff schnell und einfach zu beherrschen und alles, was sie in Vorlesungen und Seminaren hören und lernen, anzuwenden.

Was meiner Meinung nach das Studium verbessern würde, ist vielleicht mehr Freiheit bei der Arbeit und Fokus auf unabhängige studentische Forschung an der Graduiertenschule, auf Kosten bestimmter Fächer, die vielleicht etwas weniger wichtig für das Studium sind, oder die Richtung, die wir gewählt haben,

Antea Hrepic Doktorand der organischen Chemie und Biochemie, der in diesem Studienjahr zwei Auszeichnungen erhalten hat: den Rector's Award for Excellence und den Special Rector's Award für die Teilnahme am Projekt Biochemistry of Essential Oil.

Viele unserer Lehrer sind weltweit anerkannte und bewährte Wissenschaftler auf ihrem Gebiet

Am Ende sprachen wir mit den Dekanen beider Fakultäten, Prof. DR. SC. Igor Jerkovic (KTF) und Prof. DR. SC. Nikola Koceic-Bilan (PMF), dem wir einige Fragen gestellt haben.

Sie müssen stolz auf Ihre Schüler sein. Wie viel bedeutet das für die Fakultät, die Sie leiten?

Dekan der Fakultät für Chemische Technologie, prof.dr.sc. Igor Jerkovic: „Natürlich sind wir alle stolz auf unsere Studierenden, besonders wenn es ihnen gelingt, ihre studentischen Projekte mit wissenschaftlicher Forschung umzusetzen. Es ist sehr wichtig, dass sich die Studierenden während des Studiums auf wissenschaftliche Arbeit einlassen, die sie motiviert und dass sie sich nach dem Abschluss weiterbilden und vielleicht auch für eine wissenschaftliche Laufbahn entscheiden. „

Wie investieren Sie in den Fortschritt der Schüler? Worauf können Sie stolz sein?

Dekan der Fakultät für Chemische Technologie, prof.dr.sc. Igor Jerkovic: „Wir investieren auf verschiedene Weise in den Fortschritt der Studenten: durch das Mentoring-System, die Erhöhung der Anzahl der Lehrbasen, die Kofinanzierung von Studentenaktivitäten, die Anhebung des Standardstudiums an der KTF usw. Wir können uns rühmen, dass wir uns in den letzten 5 Jahren erheblich verbessert haben der Studienstandard: Umzug in ein neues Gebäude mit moderner Infrastruktur (u.a. 10 neue Studentenlabore), Realisierung des Projekts Funktionale Integration der Universität Split durch den Ausbau der wissenschaftlichen Forschungsinfrastruktur. wissenschaftliche Forschungsausrüstung, Verbesserung des Computerklassenzimmers usw. “

Welche Kompetenzen erwerben PMF-Studierende nach Abschluss ihres Studiums, um in einem wissenschaftlichen oder pädagogischen Bereich zu arbeiten? Wie wirken sich solche Projekte darauf aus und was sind ihre Vorteile?

Dekan der Fakultät für Naturwissenschaften, Prof. DR. SC. Nikola Koceic-Bilan: „Alle Studiengänge der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät, und das sind grundlagenwissenschaftliche Studiengänge im MINT-Bereich, vermitteln den Studierenden traditionell eine breite Ausbildung, unabhängig davon, ob sie in einem Lehr- oder Forschungsbereich studiert haben. Es ist diese qualitativ hochwertige Ausbildung, die nicht direkt ausschließlich auf den zukünftigen Beruf ausgerichtet ist, die den Studierenden die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit gibt, um nach dem Abschluss eine Beschäftigung in verschiedenen Berufen und in verschiedenen Sektoren zu finden. Der Arbeitsmarkt hat die Mitarbeiter, die die Fakultät für Naturwissenschaften verlassen haben, längst anerkannt und ich bin mir sicher, dass dies auch in Zukunft so bleiben wird.

Studentische Projekte geben Studierenden einen direkten Einblick in wissenschaftliches Arbeiten und ermöglichen ihnen, Theorie und praktische Grundlagen ihres Fachgebiets zu erforschen und zu verbinden. Sie reichern sie mit den Fähigkeiten an, die für die berufliche Entwicklung erforderlich sind, und sie selbst werden hochkompetent auf dem Arbeitsmarkt. Neben dem Verständnis der Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens und der Entwicklung fachlicher Kompetenzen gilt es auch, die Kreativität und das kritische Denken der Studierenden zu fördern. Dieses Erlebnis steigert die Motivation und wirkt sich positiv auf die kognitiven Fähigkeiten aus. ”

Was unterscheidet Ihre Fakultät von anderen, das heißt, was zeichnet Sie aus?

Dekan der Fakultät für Naturwissenschaften, Prof. DR. SC. Nikola Koceic-Bilan: „An der Fakultät für Naturwissenschaften sowie an allen ähnlichen Institutionen, die sich um wissenschaftliche Forschung kümmern, und der Name unserer Fakultät auf Englisch lautet Fakultät für Naturwissenschaften, herrscht bei der Regierung eine entspannte und ungezwungene Atmosphäre. Dies ist ein wichtiger Unterschied zu anderen Fakultäten. Das merkt man schon am Eingang des mit viel Esprit dekorierten PMF-Gebäudes. Aber das Wichtigste ist, die Zugänglichkeit und Einfachheit von Lehrern hervorzuheben, die bereit sind, Wissen zu vermitteln und den Schülern mit viel Leidenschaft und Nutzen zur Verfügung stehen.

Viele unserer Lehrer sind weltweit anerkannte und bewährte Wissenschaftler auf ihrem Gebiet, aber Sie werden niemals irgendeine Art von Arroganz und Prahlerei in ihnen spüren. Gerade in den höheren Jahren, wenn die Lehrgruppen in manchen Studiengängen deutlich kleiner sind, herrscht zwischen Professoren und Studierenden eine kollegiale und kooperative Atmosphäre, die für jede Art von Wissenserwerb am anregendsten ist. Aus Grundlagenwissenschaften wie den Naturwissenschaften gewonnenes Wissen ist immer und fast überall anwendbar.

Trotz der neuen Erkenntnisse und Entdeckungen, die wir dem technologischen Fortschritt und dem permanenten Fortschritt der Naturwissenschaften verdanken, sind die Erkenntnisse, die wir im Studium erworben haben, unabhängig vom politischen, gesellschaftlichen oder gar technologischen Kontext. Sie sind einfach immer relevant und immer nützlich, weil sie mit universellem wissenschaftlichem Vokabular die Welt und Natur um uns herum erklären. „

Wie unsere Vorfahren schon vor Jahren wussten, beweisen immer mehr Forschungen die heilenden Eigenschaften der Helichrysum-Pflanze sowie vieler anderer Heilpflanzen.

„Die Menschen müssen zurück zur Natur“

New Day GmbH – Novi Dan doo

Das Interview wurde aufgenommen und übersetzt von:
https://www.dalmacijadanas.hr/upoznajte-genijalce-iz-splita-otkrili-su-da-etericno-ulje-smilja-izaziva-smrt-kancerogenih-stanica/https://www.dalmacijadanas.hr/upoznajte-genijalce-iz-splita-otkrili-su-da-etericno-ulje-smilja-izaziva-smrt-kancerogenih-stanica/


2 Kommentare

graliontorile · 27/04/2022 um 23:56

Fantastic web site. Plenty of helpful information here. I am sending it to several buddies ans additionally sharing in delicious. And obviously, thank you on your effort!

    Novidan · 28/04/2022 um 09:54

    Thank you for appreciating our work.

    Mit freundlichen Grüße

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEGerman